HOME TAUCHREISEFÜHRER HÖHLENTAUCHEN ONLINE-TEXTE TAUCHGESCHICHTE ABENTEUER/BIOGRAFIEN

Nur tauchen, reisen, schreiben, Teil I

Nur tauchen, reisen, schreiben, Teil II

Ein Helmtaucher
erzählt

Mit selbstgebauten Schwimmflossen, Tauchgeräten und Kameragehäusen

Mein erstes Wort war Pinguin

Tauchen im Eismeer

Hans Hass - Erster in allen Meeren

Schwerelose Zeiten - Tauchererinnerungen

 

 

 

Schwerelose Zeiten

von Roger und Steven Blum   -   Tauchererinnerungen

Klicken auf Bilder mit Hyperlink erlaubt eine größere Darstellung, retour via Browserbutton "zurück"


Erstauflage/Edition 2020, 340 Seiten DIN A5 mit ca. 400 Farb- und Schwarz-Weiß-Abbildungen. Gebundene Ausgabe (Hardcover), ISBN 978-3-00-066561-5, EVP € 24,80

Das Buch „Schwerlose Zeiten - Tauchererinnerungen“ bietet einen Rückblick auf die Entwicklung des Tauchsports in der DDR. Nach dem im vergangenen Jahr erschienenen Buch „Ein Pinguin in Wendenschloß“ ist mit „Schwerelose Zeiten“ ein weiteres Buch zu dieser tauchhistorischen Thematik erschienen.

Die Autoren Roger und Steven Blum haben zahlreiche Personen interviewt, die die Geschichte des Sporttauchens in der ehemaligen DDR mitgeprägt haben: Sport- und Berufstaucher, Wissenschaftler, Funktionäre sowie Bastler und Tüftler. Zu den Interviewpartnern zählen unter anderem Gerhard Steinert, Jürgen Schmidt, Peter Scharf, Dr. Helmut Wolff, Dr. Martin Rauschert, Prof. Dr. Gernot Batke, Horst Pastor, Klaus-Dieter Krüger, Lutz Strobel, Norbert Gierschner und Otmar Richter. Dargestellt wird ein facettenreiches Bild des Tauchsports unter den damaligen politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Verhältnissen.

Das reich bebilderte Buch ist in sieben Abschnitte gegliedert. Berichtet wird von den „wilden“ Anfangsjahren am Heinitzsee, der Organisation des Tauchsports in den 1960er Jahren, der Teilnahme an nationalen und internationalen Wettkämpfen, archäologischen Exkursionen, wissenschaftlichen Expeditionen rund um die Welt, von Unterwasserstationen, von Schreibern, Filmern, Fotografen und der Sammlung historischer Tauchtechnik im Sporttauchermuseum Wendenschloß.

Die Interviewpartner lassen uns teilhaben an ihren Erinnerungen, Schicksalsschlägen und alltäglichen Herausforderungen. Die Autoren hatten das Glück, ihnen zuhören zu dürfen, um ihre Geschichten zu bewahren. Eines vereint sie alle - die Freude am Tauchen.

Roger und Steven Blum

Die einzelnen Kapitel
Wie alles begann / Titel und Medaillen / Schätze und Scherben / Auf Expeditionen rund um die Welt / Wohnen unter Wasser / Schreiber - Filmer - Fotografen

Bestellung per E-MailIhre Anschrift bitte nicht vergessen!

nach unten     home     zurück zum Inhaltsverzeichnis